PopArt Now

Große Pop Art Ausstellung mit ca. 400 Werken Pop Art Now - unter diesem Titel hielt die große internationale Kunstrichtung der Pop Art-Kunst Einzug in die Stadt.

Das ganze Gebäude der Städt. Galerie war in diesem Jahr der Pop Art gewidmet. Vier internationale Künstler präsentierten Skulpturen und Gemälde, die in den hohen und lichten Räumen mit den Stuckdecken hervorragend zur Geltung kamen. Nachdenklich, amüsant, freundlich, hintergründig, jedoch immer treffend und fast immer bunt sind die Aussagen der Kunstwerke. Die Besucher der Ausstellung waren überrascht von der Vielfältigkeit und der Ausdruckskraft der Kunstwerke.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm rundete die Ausstellung ab.

Die Künstler

Herman Reichold

Herman Reichold schweift nicht in großen Bögen um die Dinge, sondern geht kantig, eckig, linear zur Sache. Entsprechend direkt gibt sich der Paderborner auch in seinem Künstlernamen zu erkennen. Sein Name ist Programm. Er heißt, nein, er ist Künstler Herman. Herman blickt auf zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen zurück. Er ist, in echter Pop Art Tradition, stetig bestrebt, die Grenze zwischen Kunst und Alltag zu verwischen

Lisa Grubb - USA

Die New Yorker Pop Art Künstlerin Lisa Grubb hat durch ihre unwiderstehlichen Charaktere und knalligen Farben international Bekanntheit errungen. Indem sie naive Elemente mit denen der Pop Art verbindet, ist ihren Bildern eine Verspieltheit eigen, die sich zugleich durch feinsinnigen Humor auszeichnet. Wenn ihr Stil auch einzigartig ist, so wurden ihre kühnen grafi schen Elemente doch mit der Schriftsprache von Andy Warhol und Keith Haring verglichen.

FLYING TAXI

Lisa Grubb

Lisa Gubb

FLYING TAXIS OVER NEW YORK CITY, 2008, Acryl auf Leinwand, 91,5 x 122 cm

 

Robin van Arsdol - USA

Robin van Arsdol ist Künstler, Kritiker, Kurator, Sammler. Er ist studierter Master of Arts, hat als Assistent von Joseph Beuys gearbeitet, und schafft es gleichwohl, mit der Direktheit eines Street Art Künstlers mit wenigen Worten und klaren Formen viel zu sagen. Unter dem Kürzel RV ist er in der Graffiti-Szene bekannt geworden, und mit seinem Wahrzeichen, dem Screaming Man, nimmt er die Schriftzüge und Tags der Graffi ti-Kunst in seine Bilder hinein.

BE NICE

Robin van Arsdol

Van Arsdol

BE NICE!, 2009, Acryl auf Leinwand, 80 x 100 cm

 

Tamir Shefer - Israel

Tamir Shefers Kunst ist zwischen Pop, Comic und Archaik beheimatet. Sie ist überzeitlich, transkulturell, witzig, frech, quirlig und tranceartig. Sie verwirrt uns wie sie fasziniert – mit Exotik, Vertrautem und auratischer Dekorativität. Tamir ist in seiner Heimat vielfach mit Preisen ausgezeichnet worden, und er ist 2010 Sieger des von der Daimler AG ausgeschriebenen internationalen smart Design Contest geworden.

TWO

Tamir Shefer 

Shefer

TWO, 2008, Acryl auf Leinwand, 130 x 100 cm

 

"Style your smart" - Tamir Shefer gewinnt Wettbewerb aus 50.000 Design-Ideen

 Mit dem weltweiten Designwettbewerb „Style your smart“ setzte smart den „Open Innovation“-Ansatz in der Automobilindustrie um. Mit überwältigendem Erfolg: Mehr als 8.000 smart- und Design-Fans aus über 100 Ländern machten bei dem rund sechswöchigen Kreativwettbewerb mit. Sie erstellten auf der Website styleyoursmart.com mehr als 50.000 Designentwürfe für die Exterieurgestaltung des smart fortwo. Der Gewinner mit dem kreativsten Design ist Tamir Shefer aus Jaffa, Israel. Er erhält ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro.

„Die Resonanz auf diesen Wettbewerb übertrifft bei weitem unsere Erwartungen – sowohl in quantitativer als auch in qualitativer Hinsicht“, sagt Marc Langenbrinck, Managing Director smart brand and Head of Sales & Marketing smart. „Es zeigt die Begeisterung, die von der Marke smart ausgeht.“ Denn mit derselben Begeisterung und Leidenschaft, mit der die Wettbewerbsteilnehmer Designs gestalteten, tauschten sie sich auch untereinander aus, kommentierten und bewerteten gegenseitig ihre Entwürfe.

Mehr als 600.000 Bewertungen wurden online gestellt.
Auf Basis dieser Community-Bewertungen wählte eine fünfköpfige Expertenjury die vier besten Designentwürfe aus. Die Jurymitglieder waren Annika von Taube, Chefredakteurin des internationalen Kunst- und Modemagazins „sleek“, der international bekannte Designer Rolf Sachs, Nicole Israng, Senior Managerin Global Marketing Communications & Brand Management smart, Steffen Köhl, Mercedes-Benz Designer sowie Leiter der Mercedes-Benz Advanced Design Studios und Marc Langenbrinck. Alle Gewinner, die sich über Preise im Gesamtwert von 5.000 Euro freuen können, wurden auf der Website www.styleyoursmart.com bekannt gegeben.

Der Smart war bei uns! Wir sind sehr stolz dass wir diesen Smart im Original hier ausstellen konnten, er war im Rahmen der Ausstellung zu besichtigen.

Smart
Smart