Aus Partnerstädten sind Freunde geworden

Pfullendorf pflegt Städtepartnerschaften nach Allschwil in der Schweiz und nach St.-Jean-de-Braye in Frankreich.

Seit vielen Jahren schon vertiefen viele Besuche, gemeinsame Veranstaltungen und daraus entstandene persönliche Freundschaften die Partnerschaft mit diesen beiden Städten.

Nutzen Sie unsere beiden Kurzinformationen oder klicken Sie sich mal direkt rüber nach Allschwil oder ins schöne Frankreich.

Die Partnerschaft zu Allschwil (CH) besteht seit dem 13. April 1984.

Wappen Allschwil
 

Allschwil war früher ein Sundgauer Bauerndorf und ist heute eine städtische Vorortgemeinde der Kulturstadt Basel. Die gut erhaltenen Riegelhäuser des historischen Dorfkerns erinnern immer noch an das frühere Bauerndorf. Die schmalen Gässchen und zahlreichen stillen Winkel lassen die Verwandtschaft mit dem nahen Elsass spüren. Wohnungen, Einkaufsläden, Dienstleistungs- und Gewerbebetriebe sowie Cafés und Restaurants machen den Dorfkern zu einem belebten Zentrum.

Brauchtum wird in Allschwil ganz groß geschrieben. Die traditionellen Volksfeste und Bräuche prägen den "gesellschaftlichen" Jahreslauf. Besonders erwähnenswert sind die Allschwiler Dorffasnacht, der Banntag, der Eierläset und der weit über die Grenzen hinaus bekannte Klausenlauf.

Mit Saint-Jean de Braye (F) begann die Städtepartnerschaft am 1. Mai 1987.

Wappen St Jean de Braye
 

Saint-Jean de Braye behauptet sich immer mehr als wirtschaftlicher Anziehungspunkt durch seine günstige Lage, östlich von Orleans. Am Stadtrand findet man insbesonders öffentliche oder private Grünflächen. Wenn man Orleans verläßt, überragt der "Parc de Saint-Loup" den Treidelweg, den Kanal und die Loire und etwas nördlich den "Clos de l'Orbeette". Entgegengesetzt, in Richtung Pithiviers, liegt der "Parc de Coquille", der sich zum Wald von Orleans öffnet und schließlich in Richtung Gien, die Brücke auf der Bionne und ihr Tal.