Lokale Agenda 21

Im Jahre 2000 fand durch Beschluss des Gemeinderates der Einstieg in den Prozess der Lokalen Agenda 21 statt. In drei moderierten Arbeitskreisen wurden 19 verschiedene Projekte entwickelt und danach der Öffentlichkeit vorgestellt. Drei dieser Projekte wurden von verschiedenen Arbeitskreisen weiterentwickelt und umgesetzt.

  1. Ein Konzept zur Verbesserung der innerstädtischen Fuß- und Radwegeverbindungen hat die Stadt für Fußgänger und Radfahrer attraktiver gemacht sowie deren Sicherheit erhöht.
  2. Der Projektname "An die Arbeit" gibt exakt die Intention des Projektes wieder: durch Workshop- Arbeitskreise entwickelten sich drei eigenständige Initiativen, die konkrete Schritte und Handlungen unternommen haben, um benachteiligten Jugendlichen, Müttern und Vätern eine zukunftsfähige Perspektive zu schaffen(z. B. das Dienstleistungsangebot der Kasimir-Walchner-Schule).
  3. „Zentrum als lebendige Mitte- Bürgersaal entsprechend nutzen". Die neue multifunktionale Nutzung des Bürgersaals am Marktplatz hat neben einer Attraktivitätssteigerung der Innenstadt auch den nicht unbedeutenden Nebenaspekt einer Verkürzung langer Wege. Durch die Konzentration verschiedener Dienstleistungen (zum Beispiel die Zulassung von Kraftfahrzeugen) werden den Bürgern/innen unnötige Fahrten mit dem PKW erspart.

Die Arbeit in den vielen Vereinen von Pfullendorf ist nur durch das außerordentliche Engagement der Mitglieder möglich. Dies wird auch durch die Übernahme zahlreicher Patenschaften zum Ausdruck gebracht. Im gesamten Bereich des Stadtgebietes von Pfullendorf und vor allem in den verschiedenen Ortsteilen haben zahlreiche Bürger/innen Patenschaften mit unterschiedlichen Aufgaben für Wechselbepflanzungsbeete, Pflanzkübel, Kriegsgräber, Feldkreuze und Rasenflächen übernommen. Hierbei muss unter anderem weggeworfener Müll aufgeräumt und entsorgt und Flächen gemäht bzw. gehackt werden.

Es wäre sehr zu begrüßen, wenn weitere Vereine, Privatpersonen oder sonstige Vereinigungen eine Patenschaft übernehmen würden.

Anschrift

Stadt Pfullendorf
Kirchplatz 1
88630 Pfullendorf

07552 2501
07552 251009
E-Mail senden

Ansprechpartner

Lokale Agenda 21

JürgenSeyfried

Beauftragter für Umwelt und Forst