Förderprogramm für Streuobstbäume

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) hat die Landesmaßnahme „Förderung Baumschnitt-Streuobst“ um weitere fünf Jahre verlängert.

Die Förderung hat das Ziel, durch einen fachgerechten Baumschnitt der Streuobstbäume die Erhaltung und Entwicklung der Streuobstbestände in Baden-Württemberg zu unterstützen und den Lebensraum für streuobstwiesentypische Tiere und Pflanzen zu fördern.
Gefördert wird der fachgerechte Schnitt von großkronigen Streuobstbäumen ab dem 3. Standjahr auf Streuobstwiesen im Außenbereich. Die Mindeststammhöhe beträgt 1,40 Meter. Pro Baum sind zwei Schnitte in fünf Jahren durchzuführen, die mit jeweils 15 Euro gefördert werden. Über einen Sammelantrag durch die Stadt Pfullendorf werden die Streuobstflächen mehrerer Eigentümer bzw. Pächter gebündelt. Das genannte Förderprogramm kann nicht gleichzeitig mit landwirtschaftlichen Flächen des Förderprogramms für Agrarumwelt, Klimaschutz und Tierwohl (FAKT) kombiniert werden.

Interessierte werden gebeten, sich bis spätestens 15. Mai 2020 mit dem städtischen Umweltbeauftragten Jürgen Seyfried in Verbindung zu setzen (E-Mail: juergen.seyfried@stadt-pfullendorf.de bzw. Tel. 07552/25-1505).

Nähere Informationen erhält man auch auf der Internetseite http://streuobst.landwirtschaft-bw.de.

Seifenkistenrennen 2020 in Pfullendorf
Diese Website verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen, bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu. Mehr Informationen zu Cookies