Klostergeschichten

„Klostergeschichte(n) aus Pfullendorf“ - von weißen und grauen Schwestern. Führung am Samstag, den 08. Oktober um 16 Uhr

Nur den Wenigsten ist bekannt, dass die ehemalige Reichsstadt ab dem frühen Mittelalter auch Heimat verschiedener Ordensschwestern war.

Die Pfullendorfer Gästeführerinnen nehmen Besucher, Gäste und Bewohner mit auf eine Reise zu „Offensichtlichem“ aber auch „Verborgenem“ und geben Einblicke in diese doch eher unbekannte Geschichte der Stadt. Im Fokus stehen der damalige Lebensalltag sowie das Wirken der Ordensmitglieder in Pfullendorf bis zur Schließung der Klöster aufgrund der Säkularisation.

Warum gab es weiße und graue Schwestern? Was waren die Voraussetzungen für den Eintritt ins Kloster? Kloster als Ort der Bildung und der Sicherheit?
Diese und auch darüberhinausgehende Fragen zur Klostergeschichte aus dem Pfullendorf der damaligen Zeit werden während dieser Führung beantwortet.

Diese Themenführung findet am Samstag, den 08. Oktober um 16:00 Uhr statt.
Die Führung dauert ca. eine Stunde.
Die Kosten liegen bei 5,00 € pro Person, Kinder unter 12 Jahren sind kostenfrei.
Beginn der Führung ist beim ehemaligen Franziskanerinnenkloster, heute bekannt als Notariat oder Musikschule.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung unter Tel. 07552/2511-31 (Tourist-Info) oder per E-Mail an tourist-information@stadt-pfullendorf.de notwendig.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen. Eine Übersicht der externen Komponenten und weitere Informationen dazu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.