Gebrauchtwarenbörse in der Stadthalle Pfullendorf am Samstag, 30. März 2019

Bei der Annahme wird auf die Sauberkeit und Funktionsfähigkeit geachtet.

Mit Beginn des Frühjahrs findet am Samstag, 30. März 2019, von 9:00 bis 11:00 Uhr in der Stadthalle Pfullendorf wieder eine Gebrauchtwarenbörse statt. Veranstaltet wird diese von einigen Damen der FWV Pfullendorf in Zusammenarbeit mit der Kasimir-Walchner-Schule und der Stadt Pfullendorf. Die Annahme der Waren erfolgt am Freitag davor in der Zeit von 15:00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Bei allen Besuchern wird eine geringe Eintrittsgebühr (Erwachsene 4 €, Kinder bis 12 Jahre 1€) erhoben. Dieses Geld wird gemeinsam mit gerne angenommenen kleinen Spenden einem gemeinnützigen Zweck zur Verfügung gestellt.

Bei dieser Veranstaltung können funktionsfähige Gebrauchsgegenstände abgegeben und kostenlos mitgenommen werden. Erwünscht sind Haushaltsartikel wie Geschirr, Besteck, Küchengeräte, Töpfe, Sportgeräte, Haushaltstextilien wie Tischdecken, Hand- und Geschirrtücher, Bettwäsche, Spielzeug, Bücher, Zimmerpflanzen, Taschen, Schallplatten, CDs, Werkzeuge, Gartengeräte, Kleinmöbel und vieles mehr. Autositze für Kinder müssen die aktuellen Sicherheitsnormen erfüllen. Kleidungsstücke werden keine angenommen. Diese können mittwochs von 9 bis 11 Uhr im Kleiderlager in der Martin-Schneller-Straße 14 abgegeben werden. Möbel, Matratzen oder Großgeräte wie Herde oder Kühlschränke dürfen nicht angeliefert werden, können aber an einer Info-Wand als Aushang zur Abholung angeboten werden. Ein Bild oder zumindest eine genaue Beschreibung wäre dabei sehr nützlich.
Die Gegenstände werden bei der Anlieferung nach Art der Waren sortiert und auf die bereitgestellten Tische im Foyer der Stadthalle verteilt. Die bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass ein Großteil der angebotenen Waren einen neuen Besitzer findet und nur ein kleiner Teil als Restmüll verbleibt.

Allerdings übernimmt die Stadt Pfullendorf als Veranstalter für entstandene Schäden, etwa durch vergessene Wertsachen in den Gegenständen oder durch defekte Elektrogeräte, keinerlei Haftung. Kommerzielle Händler sind von der Gebrauchtwarenbörse ausgeschlossen.
Für den städtischen Umweltbeauftragten Jürgen Seyfried ist das Ziel der Veranstaltung die Müllvermeidung durch Wiedereingliederung von verwertbaren, gut erhaltenen Gegenständen in den Gebrauchskreislauf und nicht eine versteckte Müllentsorgung, bzw. eine kostenlose Sperrmüllabfuhr. Deshalb wird nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen, dass nur qualitativ einwandfreies und gut gereinigtes Material bei der Annahme angenommen wird. Weitere Informationen sind erhältlich beim städtischen Umweltbeauftragten unter der Telefonnummer 07552/251505 oder per Email (juergen.seyfried@stadt-pfullendorf.de).
Schüler der Förderschule Pfullendorf bieten während der Veranstaltung für alle Besucher Café und Brezeln an.

Bei dieser Gelegenheit möchte die Stadt Pfullendorf auch auf die verschiedenen Möglichkeiten der Abfallbeseitigung durch den Landkreis Sigmaringen im Internet aufmerksam machen. Auch hier können unter anderem Gebrauchsgegenstände angeboten und gesucht werden. Die Internet- Adresse lautet: www.landratsamt-sigmaringen.de. Sie können mit den Links „Verwaltung & Service“ - „Einrichtungen“ und „Kreisabfallwirtschaft“ ausführlich die verschiedenen Angebote wie Sperrmüll, Entsorgung von Elektroaltgeräten etc. kennenlernen.

Diese Website verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt.
Wenn Sie fortsetzen, bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.
Mehr Informationen zu Cookies