"Lyrik und Musik aus 200 Jahren zum Thema "Freiheit! - verloren, erkämpft, ersehnt" am Sonntag, 17. Februar um 11.00 Uhr in der Stadtbücherei in Pfullendorf

Lyrik und Musik aus 200 Jahren zum Thema „Freiheit! – verloren, erkämpft, ersehnt“ stellen am Sonntag, 17. Februar 2019, 11 Uhr, in einer Matinee in der Stadtbücherei Pfullendorf Daniela Botros am Klavier und Johannes Hermann mit Rezitation und Szene vor.

 Die Veranstaltung findet im Rahmen des kreisweiten Kulturschwerpunkts  „Demokratie und Freiheit“ statt und lässt Dichter wie Joachim Ringelnatz, Christian Morgenstern, Friedrich Schiller, Johann Wolfgang von Goethe, Annette von Droste-Hülshoff, Sarah Kirsch, Wolf Biermann, Hilde Domin und Erich Fried zu Wort kommen. Eingebettet, verstärkt und kontrastiert werden die Texte mit Musikstücken von Ludwig van Beethoven, Alexander Skryabin, Max Reger und Erwin Schulhoff, einem Vertreter der Wiener Schule „Neue Musik“. Der poetisch-musikalische Bogen zur Freiheit von der Klassik bis in die Gegenwart wird eingerahmt in die Freiheitslieder-Walzer von Johann Strauß (Sohn).

Daniela Botros ist nach einem Musikstudium als Musikpädagogin in Überlingen tätig und tritt in wechselnden Ensembles musikalisch-künstlerisch auf. Johannes Hermann ist Circuspädagoge und Leiter des Überlinger Kinder- und Jugendcircus Faustino. Im Überlinger Kulturleben ist er mit poetisch-artistischen Programmen eine feste Größe.

Der Eintritt zu Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

Diese Website verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt.
Wenn Sie fortsetzen, bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.
Mehr Informationen zu Cookies