Wirtschaft in der Presse

Immer mehr Betriebe zieht’s nach Pfullendorf

Wirtschaftsförderer und Innenstadtbeauftragte geben Bericht ab

Mit einem ausführlichen Bericht haben Wirtschaftsförderer Felix Kretz und die Innenstadtbeauftragte Mira Krane den Gemeinderat in der Sitzung am Donnerstag über ihre jeweiligen Aufgabenfelder und Tätigkeiten informiert. Die Hauptaufgabe von Kretz liegt darin, Ansprechpartner für bereits angesiedelte Betriebe, aber auch für Unternehmer, die einen Standort suchen, zu sein.

Schwäbische Zeitung - 31.10.2015 - "Immer mehr Betriebe zieht’s nach Pfullendorf"

Güterverkehr wird bald wieder rollen

Gemeinden Altshausen, Ostrach und Pfullendorf kaufen 25 Kilometer lange Schienenstrecke für 300 000 Euro.

Vor 14 Jahren rollte derletzte Güterzug von Pfullendorf nach Altshausen und wenn alles klappt, könnten ab Jahresende wöchentlich drei bis fünf Zugpaare auf der Bahnstrecke
fahren, die dann an einem neuen Containerterminal in Ostrach be- und entladen werden.

Südkurier - 01.07.2015 - "Güterverkehr wird bald wieder rollen "

Breitbandausbau schreitet voran

Das Breitbandprojekt in Aach-Linz sowie Großstadelhofen stellt nach Angaben von Wirtschaftsförderer Felix Kretz „eine der wichtigsten Baumaßnahmen dieses Jahres in Pfullendorf dar“. Für die Bevölkerung sowie die Betriebe sei die Fertigstellung der neuen Glasfaseranbindung eine äußerst positive Nachricht, heißt es in einer Mitteilung. Die verfügbaren Bandbreiten belaufen sich auf mindestens 16 bis 100 Mbit im Download sowie bis zu 6 Mbit im Upload. Die Realisierung von qualitativ hochwertigen Internetanbindungen in den Pfullendorfer Ortsteilen sei ein wichtiger Meilenstein bei der Erhöhung der Lebens- und Arbeitsqualität der Bevölkerung und Betriebe.

Südkurier - 13.05.2015 - "Breitbandausbau schreitet voran "

Wertschöpfung in der Region erhalten

➤ Fünfte Pfullendorfer Wirtschaftsgespräche
➤ Mehr als 250 Besucher im Seepark-Center

Damit hatte wohl niemand gerechnet: Mehr als 250 geladene Gäste kamen zu den fünfte Pfullendorfer Wirtschaftsgesprächen am Dienstagabend in den Rewe-Markt im Seepark-
Center in Pfullendorf. Bürgermeister Thomas Kugler gab sich „total platt und überwältigt“ und auch Marcus Schiedt, Vorsitzender der Wirtschaftsinitiative Pfullendorf (WIP),
mochte seinen Augen kaum trauen. WIP und Stadtverwaltung organisieren diese Gesprächsabende zusammen und hatten in Karl Eberhardt, dem Inhaber des Rewe-Marktes, einen Gastgeber aus den Reihen der WIP gefunden, der sich so richtig ins Zeug legte.

Zusammen mit Handelspartnern wurde eine Veranstaltung organisiert, die vom
roten Teppich bis zum Ochs am Spieß eine ganze Menge bot – vor allem aber die Möglichkeit, sich mit einem Thema zu beschäftigen, das absolut aktuell ist:
Wie kann man die Verbraucher dazu bewegen, mehr auf lokale Lebensmittel zu setzen und dafür auch tiefer in den Geldbeutel zu greifen?

Südkurier - 21.05.2015 - Fünfte Pfullendorfer Wirtschaftsgespräche

Wirtschaftsmagazin Bodensee 2015

Pfullendorf - der Industrie-StandOrt Bodensee-Nord - wird im aktuellen Wirtschaftsmagazin Bodensee 2015 vorgestellt!

Sie finden hier den Auszug über die Stadt Pfullendorf, sowie das gesamte Magazin.

Wirtschaftsmagazin Bodensee 2015 –
Auszug Stadt Pfullendorf (1,78 MB)

Wirtschaftsmagazin Bodensee 2015 –
Gesamtausgabe (28,7 MB)

Wirtschaftsmagazin Bodensee 2015
 

Betriebe schaffen 2015 zusätzliche Arbeitsplätze

In einer Befragung gaben Unternehmer an, dass sie die Zahl der Arbeitsplätze im Jahr 2015 gegenüber dem Vorjahr um etwa zwei Prozent erhöhen wollen. Dem Wirtschaftsstandort Pfullendorf gaben die Chefs eine gute Note.

Fast 1000 Firmen, vom Ein-Mann/Frau--Dienstleistungsbetrieb bis zum mit 1500 Beschäftigten größten Unternehmen, dem Sanitärhersteller Geberit, sind am Wirtschaftsstandort Pfullendorf aktiv und bieten rund 6300 Arbeitsplätze. Täglich pendeln tausende Beschäftigte vom näheren und weiteren Umland in die wirtschaftsstärkste Kommune des Landkreises Sigmaringen. Diese ökonomische Potenz spiegelt sich auch in der Kommunal- und Regionalpolitik wieder, wie Bürgermeister Thomas Kugler jüngst im SÜDKURIER-Jahresinterview konstatierte: „Aber klar ist, dass von Pfullendorf eine Taktgebung erfolgt, denn wir haben die beste wirtschaftliche Entwicklung in der Region!“

Südkurier - 02.01.2015 - "Betriebe schaffen 2015 zusätzliche Arbeitsplätze "

Einkauf muss zum Erlebnis werden

„Einzelhandelsgeschäfte werden nur dann am Markt bestehen können, wenn sie im Internet präsent sind und dort gefunden werden.“

Dominik Nuss von der BBE-Handelsberatung aus München ließ in seinem gut einstündigen Vortrag vor 25 Einzelhändlern und Gewerbetreibenden aus Pfullendorf am Mittwochabend im Hotel Adler keinen Zweifel daran, dem Einzelhandel ist im E- Commerce eine Konkurrenz erwachsen, die einen immer größeren Teil des zu verteilenden Kuchens für sich beansprucht. 

Südkurier - 14.09.2014 - "Einkauf muss zum Erlebnis werden"

Internationale Märkte im Blick

Internationale Märkte im Blick

Bei den „4. Pfullendorfer Wirtschaftsgespräche“ stand die Internationalität im Focus.

Von Gastredner Jürgen Oswald, Geschäftsführer von Baden-Württemberg International (bw-i), gab es Einblicke in die internationalen Verflechtungen und Tipps für den Aufbau von Auslandskontakten.

Südkurier - 21.05.2014 - "Internationale Märkte im Blick"

WIS eröffnet Karriereportal für den Landkreis

Mit einem kräftigen Schlag auf den Buzzer haben die Wirtschaftsförderinnen und WIS eröffnet Karriereportal für den LandkreisWirtschaftsförderer aus dem Landkreis Sigmaringen das neue Karriereportal im Internet „Karriere im Süden“ gestartet. Unter www.karriere-im-sueden.de haben Hochschulabsol­venten nun die Möglichkeit durch Eingabe eines Suchbegriffs Stellen im Landkreis Sigmaringen und in der gesamten Vierländerregion Bodensee zu finden.

Die Homepage verlinkt direkt mit den Jobseiten der jeweiligen suchenden Unternehmen.

Der Start des Karriereportals wurde auf der diesjährigen Karrierebörse an der Hochschule in Sigmaringen gefeiert wo „Karriere im Süden“ erstmals mit einem eigenen Messestand vertreten war. Die WIS ist Projektpartner und beteiligt sich an der Bewerbung des Portals. So wird „Karriere im Süden“ auch bundesweit auf so genannten Bonding-Messen präsentiert und die Jobangebote aus dem Landkreis Sigmaringen bekannt gemacht. Ziel ist es langfristig auch qualifizierte Fachkräfte aus ganz Deutschland in unsere Region zu holen und die Unternehmen im ländlichen Raum mit Nachwuchs zu versorgen.

Business Today - Im Portrait - Pfullendorf

» Pfullendorf gibt Investoren Raum und Möglichkeiten « Business Today - Im Portrait - Pfullendorf

Idee vorhanden, aber der passende Platz oder Raum fehlt?
Pfullendorf kann nicht nur Gewerbe- und Industrieflächen bieten, die Stadt im westlichen Landkreis Sigmaringen ist auch äußerst attraktiv. Nicht zuletzt hat vor Jahren eine kleine Landesgartenschau mit dem Seepark Linzgau der Stadt ein Markenzeichen beschert.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

3. Pfullendorfer Wirtschaftsgespräche

Zum dritten Mal organisierten die Stadt und die Wirtschaftsinitiative Pfullendorf die 3. Pfullendorfer Wirtschaftsgespräche„Pfullendorfer Wirtschaftsgespräche“. Als Gastgeber fungierte das Hightech-Unternehmen „Escad“. Themen des Abends waren Energieeffizienz, Sparpotentiale beim Energieverbrauch für Unternehmen und Private.

Mit Fakten, Daten, Informationen, Empfehlungen, Ratschlägen und Untersuchungsergebnissen zum Thema „Energieeffizienz“ wurden die 70 Teilnehmer der „3. Pfullendorfer Wirtschaftsgespräche“ binnen 90 Minuten geradezu überhäuft, aber etliche Teilnehmer nahmen nützliche Tipps und Anregungen mit nach Hause.

Südkurier (Dienstag, 30. April 2013)
Wirtschaftsgespräche: Besucher diskutieren Energiethemen (50 KB)

Wegweiser für Pfullendorf

Großes Lob heimste die Pfullendorfer „City Map“ ein. Bereits zum zweiten Mal erhalten Wegweiser für PfullendorfBürger und Besucher unter dem Titel „Pfullendorf - wo man sich kennt“ einen Wegweiser durch die heimische Geschäftswelt in der Innenstadt sowie den „Seeparkcenter“, inklusive Gastronomie sowie Parkplätzen und Sehenswürdigkeiten.

Kompakt, informativ, übersichtlich und auf hochwertigem Papier gedruckt passt die „City Map“ in jede Hosentasche.

Mehr Eindrücke zur "City Map" erhalten Sie außerdem in der Rubrik "City Map".

Werbetafel führt zum Industriegebiet

Die Stadt Pfullendorf läutet die nächste Runde der Vermarktung Ihrer Industrieflächen ein.Werbetafel führt zum Industriegebiet Mit 45 ha freier Industriefläche stellt die Stadt Pfullendorf in der Bodenseeregion eine Besonderheit dar. Alleine 13 Hektar sind sofort bebaubar. Und das für einen top attraktiven Preis von gerade einmal 33 €/m².

Schwäbische Zeitung (Samstag, 17. März 2012) –
Werbetafel führt zum Industriegebiet (340 KB)

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl.

Werbung für Gewerbeflächen

Werbekampagne auf öffentlichen Verkehrsmitteln am nördlichen Bodenseeufer! Werbung für GewerbeflächenFür die Stadt Pfullendorf geht die neue Kampagne "Auf zu neuen Ufern" jetzt auf die Straße. Die Busse sollen Interesse wecken für das neue Industriegebiet "Mengener Straße" in Pfullendorf.


Südkurier (Mittwoch, 22.06.2011) –
Werbung für Gewerbeflächen

Ansprechpartner

Presse

BerndMathieu

Wirtschaftsförderung

Der Film zum Wirtschafts-StandOrt Pfullendorf

Weitere Informationen zum Wirtschaftsstandort:

Logo Vierlaenderregion Bodensee
Logo BSM
Logo WIS