Unlautere Angebote

Jörg-Arne Bias, Geschäftsführer der Stadtwerke, weist erneut auf fragwürdige Methoden der Wettbewerber hin.

In der letzten Zeit melden sich Kunden der Stadtwerke, die berichten, dass sie von fremden Stromlieferanten angerufen und zu einem Vertragswechsel animiert werden. Dabei behaupten die Telefonverkäufer, dass der Anbieter mit den Stadtwerken zusammenarbeitet und beruft sich auf das gute Vertrauensverhältnis zwischen den Stadtwerken und den Kunden der Stadtwerke. War es vor einem Jahr noch der Anbieter Vattenfall, so ist jetzt der Anbieter E wie einfach, eine Tochter der EON, mit dieser Masche unterwegs. Bias ist tief erschüttert über diese Methoden der Kundenakquise eigentlich renommierter Stromversorger. Er weist darauf hin, dass solche Aktionen illegal und betrügerisch sind und warnt ausdrücklich vor dem Abschluss eines Vertrags am Telefon.

Die Stadtwerke werden die Aktion bei der Verbraucherzentrale und bei der Bundesnetzagentur melden. Kunden der Stadtwerke Pfullendorf können sich bei Fragen jederzeit an den Vertriebsservice wenden.